News

 

 

Praxisgemeinschaft „LEBEN Pichl“

Gepostet von am Aug 27, 2018 in Allgemein, News | Keine Kommentare

Im Laufe des Jahres 2018 öffneten sich die Türen der Praxisgemeinschaft in Pichl bei Wels. Ein buntes Spektrum an Behandlungszugängen werden geboten:

Massage, Conversiologie, Psychotherapie, Neuro-Kinesiologie und Osteopathie & Kinderosteopathie.

Ab September 2018 darf ich das Team als Osteopathin unterstützen!

NEU – Psychotherapie

Gepostet von am Apr 2, 2018 in Allgemein, News | Kommentare deaktiviert für NEU – Psychotherapie

Seit Anfang dieses Jahres 2018 darf ich Frau Mag. (FH) Brigitte Költringer in meiner Praxis in Strobl herzlich begrüßen. Sie erweitert und unterstützt das Praxisangebot mit systemischer Familientherapie.

Immer wieder gelange ich als Osteopathin über den körperlichen jedoch holistischen Zugang der Osteopathie auf die geistig-psychische Ebene eines Menschen und  treffe somit auf Grenzen meiner fachlichen Begleitung in diesem Feld.

Danke, Brigitte, für das sehr nette und bereichernde „Nebeneinander“!!! Lg Petra 🙂

Neue Praxis – Einfach Raum

Gepostet von am Jan 19, 2017 in Allgemein | Keine Kommentare

Seit Sommer 2015 sind meine neuen Praxisräumlichkeiten eröffnet. Ich hoffe Sie fühlen sich genau so wohl, wie ich es tue.

Life in motion

Gepostet von am Mrz 26, 2015 in News, Startseite, Videos | Kommentare deaktiviert für Life in motion

Diese eindrucksvolle Computeranimation führt sie durch den Entwicklungsprosss eines menschlichen Embryos bis in seine frühe Fetalzeit. Der hier dargestellte Zeitraum umfasst vorallem die ersten 8 Wochen unseres Daseins (Beginn ist die Befruchtung), die Embryonalzeit. Die Fetalzeit umfasst die 9. – 38. Woche.

Es ist die Geschichte der Entstehung unserer Körperlichkeit mit all seiner Vitalität, Kraft, Ausdrucksweise und seinen Bewegungen – live in motion!

Die Verbindung zum osteopathischen Denken und Behandeln entsteht durch den Gedanken, dass uns die Embryologie dabei hilft, den menschlichen Körper mit seiner Struktur und Funktion als Einheit zu erfassen. Unsere Perspektive verändert, und unser Verständnis erweitern sich. Die embryologischen Wachstumsbewegungen stellen die Basis für unser Bewegungsverhalten dar, anders ausgedrückt, jede Körperbewegung ist embryologisch vorgeübt.

Feldenkrais Class 1 – Rolling

Gepostet von am Mrz 17, 2014 in News, Startseite, Videos | Kommentare deaktiviert für Feldenkrais Class 1 – Rolling

Dieses Feldenkrais Video zeigt auf eindrucksvolle Weise die gesunde motorische Entwicklung eines Babys von der Rückenlage über die Bauchlage. Es soll uns zeigen wie Babys nach und nach durch Selbsterfahrung den Kontakt mit ihrer Umgebung aufnehmen. Alle Sinne sind dabei gefragt. Besonders wichtig dabei für die motorische Entwicklung sind der Körpereigensinn und der Gleichgewichtssinn.

Bildschirmfoto 2014-03-04 um 16.58.50

Wir als Eltern brauchen eigentlich nur zuzusehen, wie sie sich entwickeln, und die Geduld haben die Entwicklungsschritte kommen zu lassen, die Babys können dies ganz alleine. Wir schaffen nur den Raum dafür. Oft neigen wir dazu es unseren Kindern so leicht wie möglich zu machen und nehmen ihnen dann leider zu vieles ab, wir greifen oft zu früh ein, z.B.  wir setzen unsere Kleinen zu früh auf und belasten unnötig ihre Wirbelsäule durch die einwirkende Schwerkraft oder wir nehmen sie an der Hand um ihnen das Gehen zu ermöglichen.

Als OsteopathInnen versuchen wir über das Wissen der gesunden Bewegung, Dysfunktionen in den verschiedenen Geweben des Körpers zu erkennen und dem Körper mit minimaler Unterstützung die Korrektur zu ermöglichen. Eine der häufigsten Fragen die uns beschäftigt und die Ausgangspunkt unserer Behandlung beginnt mit “Warum …?“

Eine Frage, zu der uns dieses Video anregt, lautet zum Beispiel: „Warum will ein Baby nur sehr ungern am Bauch liegen?“

Antwort: „Will es nicht, hat es keine Lust oder kann es einfach nicht, weil es sich in dieser Position nicht wohlfühlt, weil …“

Das eigentliche Ziel eines(r) OsteopathIn ist es die Gesundheit, welche sich hinter den Dysfunktionen verbirgt, zu finden.

Feldenkrais Class 2 – Crawling

Gepostet von am Mrz 17, 2014 in News, Startseite, Videos | Kommentare deaktiviert für Feldenkrais Class 2 – Crawling

Dieses Feldenkrais Video zeigt auf eindrucksvolle Weise die gesunde motorische Entwicklung eines Babys von der Bauchlage bis zum Krabbeln. Es soll uns zeigen wie Babys nach und nach durch Selbsterfahrung den Kontakt mit ihrer Umgebung aufnehmen. Alle Sinne sind dabei gefragt. Besonders wichtig dabei für die motorische Entwicklung sind der Körpereigensinn und der Gleichgewichtssinn.

Bildschirmfoto 2014-03-04 um 16.58.35

Wir als Eltern brauchen eigentlich nur zuzusehen, wie sie sich entwickeln, und die Geduld haben die Entwicklungsschritte kommen zu lassen, die Babys können dies ganz alleine. Wir schaffen nur den Raum dafür. Oft neigen wir dazu es unseren Kindern so leicht wie möglich zu machen und nehmen ihnen dann leider zu vieles ab, wir greifen oft zu früh ein, z.B.  wir setzen unsere Kleinen zu früh auf und belasten unnötig ihre Wirbelsäule durch die einwirkende Schwerkraft oder wir nehmen sie an der Hand um ihnen das Gehen zu ermöglichen.

Als OsteopathInnen versuchen wir über das Wissen der gesunden Bewegung, Dysfunktionen in den verschiedenen Geweben des Körpers zu erkennen und dem Körper mit minimaler Unterstützung die Korrektur zu ermöglichen. Eine der häufigsten Fragen die uns beschäftigt und die Ausgangspunkt unserer Behandlung beginnt mit “Warum …?“

Eine Frage, zu der uns dieses Video anregt, lautet zum Beispiel: „Warum will ein Baby nur sehr ungern am Bauch liegen?“

Antwort: „Will es nicht, hat es keine Lust oder kann es einfach nicht, weil es sich in dieser Position nicht wohlfühlt, weil …“

Das eigentliche Ziel eines(r) OsteopathIn ist es die Gesundheit, welche sich hinter den Dysfunktionen verbirgt, zu finden.

Buchtipps

Gepostet von am Mrz 3, 2014 in Buchtipps | Kommentare deaktiviert für Buchtipps

IMG_0653 th

Der Natur bis ans Ende vertrauen!

Andrew Taylor Still

… ist ein Buch mit Gedanken zur osteopathischen Philosophie. In der Einleitung von Christian Hartmann erfahren sie in aller Kürze ebenso die Anfänge der Osteopathie und vieles um die Person A. T. Still dem Begründer der Osteopathie.

… ist ein Leitmotiv von A. T. Still, aber auch der modernen Osteopathie. Ohne das Vertrauen in die Natur und somit in die Funktionsweisen des menschlichen Organismus ist osteopathisches (Be)handeln nicht vorstellbar.

Rezensionen und Bestellmöglichkeit finden Sie hier: www.jolandos2.de

IMG_0655 thPrinzip Menschlichkeit

Joachim Bauer

… dieses Buch konfrontierte mich mit einer kritische Auseinandersetzung mit darwinistischen Denkvorgängen, welche in der Vergangenheit bis in die Gegenwart vielleicht oft auch nur falsch interpretiert oder benützt wurden.

Erstaunlich wie verankert dieses Gedankenmaterial in unserer Gesellschaft ist und wie wohltuend, Literatur von Joachim Bauer zu lesen, die das Leitmotiv des Lebens die Kooperation und nicht den Kampf nennt.

IMG_0654 thDas Gedächtnis des Körpers

Joachim Bauer

… dieses Buch von Joachim Bauer beschreibt wie sich sogar unsere Gene durch Beziehungen und Lebensstile steuern lassen.

Lange Zeit glaubte man ja, dass die Gene uns steuern. Dieses Wissen hilft uns aus einer anderen Perspektive heraus wahrzunehmen, handeln und zu leben.

IMG_0656 thDas goldene Tor zum Leben

Franz Renggli

… an Hand von vielen Beispielen beschreibt der Autor Franz Renggli, wie sich Traumen der Geburt und Schwangerschaft in der Kindheit oder im Erwachsenenalter ausdrücken können und beschreibt dazu auch seinen körperpsychotherapeutischen Ansatz.